Überprüfen Sie jetzt die Zukunftssicherheit Ihrer bAV

Ist Ihre bAV zukunftssicher?

Checkliste

Prüfen Sie mit den folgenden 8 Punkten die Zukunftsfähigkeit Ihrer bAV.

1. Produktsicherheit

Die letzten 20 Jahre haben gezeigt, welche Bedeutung der Finanzstärke des Trägers der betrieblichen Altersversorgung zukommt. Deshalb sind jetzt alle Gesellschaften verpflichtet ihre Solvency-Quote, in der die Finanzstärke ausgedrückt wird, zu veröffentlichen. Arbeitgeber sind gut beraten die Solvency-Quoten ihrer Anbieter zu prüfen. Unabhängige Rating-Agenturen veröffentlichen regelmäßig Vergleiche, die einen guten Überblick geben. 
Versorgungswerke erhöhen die Stabilität zusätzlich durch Konsortialverträge, die mehrere starke Risikoträger miteinander verbinden. Hierdurch entsteht überdurchschnittliche Sicherheit und Stabilität.

2. Preis / Leistung

Attraktive Rendite bei gleichzeitig geringen Verwaltungskosten
Gerade in Zeiten geringer Zinsen, kommt den Verwaltungskosten eine besondere Bedeutung zu. Deshalb ist es sinnvoll, diese für die Angebotenen bAV Produkte zu prüfen.Bei Konsortiallösungen ist die Verwaltungskostenquote vom Federführer des Konsortiums abhängig. Bei KlinikRente.bAV ist dies die Allianz Lebensversicherung AG. Zusätzlich wirken bei Versorgungswerken Großkundenrabatte, die die Kosten zusätzlich senken.

3. Unterstützung bei der Übernahme

Das angebotene Produkt sollte gute Möglichkeiten bieten, mitgebrachte Verträge zu integrieren. Gerader vor dem Hintergrund der Organisation einer einfachen Portabilität sind Branchenversorgungswerke gegründet worden. Durch die hohe Verbreitung wird die Portabilität durch die einfache Mitnahmemöglichkeit innerhalb des Konsortiums stark vereinfacht.

4. Digitale Verwaltung

Durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) erhöhen sich die Anforderungen an die Verwaltungsprozesse betrieblicher Versorgungssysteme. Deshalb wird die Digitalisierung geradezu unumgänglich.

5. Self-Service für Beschäftigte

Moderne bAV-Portale bieten die Möglichkeit, dass die Beschäftigten die wichtigsten Informationen zur angebotenen Betriebsrente und die Angebots- und Vertragsunterlagen jederzeit einsehen können. Hierdurch steigt die Zufriedenheit der Beschäftigten. Gleichzeitig wird der Aufwand für die Personalabteilung deutlich verringert.

6. Effiziente Information der Beschäftigten

Nur mit der richtigen Kommunikation mit den Beschäftigten wird die bAV zu einem wesentlichen Bestandteil im Employer Branding. Insbesondere bei Unternehmen im Gesundheitswesen, wie z.B. Krankenhäusern, Fachkliniken u. ä. werden an die Kommunikation besondere Anforderungen gestellt.

7. Datenschutz-konforme Kommunikation und Verwaltung

Die DSG-VO stellt höhere Forderungen an den Datenschutz. Diese beziehen sich sowohl auf die Inhalte der Daten als auch auf die Datensicherheit. Vor diesem Hintergrund ist die Digitalisierung der bAV-Verwaltung unumgänglich.

8. Effiziente Förder-Hebel

Insbesondere in den Bereichen, in denen noch keine arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung, (wie z.B. ZVK und VBL), sind Angebote mit höheren Zuschüssen im Rahmen einer sogenannten Mischfinanzierung sinnvolle Optionen. Hierdurch können sehr gute Absicherungen mit überschaubarem Aufwand für Arbeitgeber und Arbeitnehmer realisiert werden.

Mehr Informationen zum Thema zukunftsfähige bAV?