betriebliche Vorsorge Praxis Klinik Bergedorf GmbH

Früher in Rente? Mehr Geld im Alter? Ja, das geht!

Stock Photo Father Carrying Baby Son On Shoulders 140686969

Alles auf einen Blick

  • Zusätzliches Kapitel im Alter als finanzieller Puffer.

  • Zusätzliche Rente zur Erhöhung der laufenden Einnahmen.

  • Ausgleich zum Rentenabschlag für früheren Ruhestand.

  • Eigenes Budget erhöhen durch Nutzung von Förderung.

Betriebliche Vorsorge der Praxis Klinik Bergedorf

Wenn es um Vorsorge geht, gibt es meist individuelle Vorstellungen.
Ganz egal, wie Ihre Gedanken sind: Ihr Arbeitgeber unterstützt Sie maßgeblich dabei!

KlinikRente - die betriebliche Vorsorge der Praxis Klinik Bergedorf

Das Grundprinzip der geförderten betrieblichen Vorsorge erläutern wir Ihnen in einem kurzen Informations-Clip – viel Spaß!

Grafik LP Courte

Kontakt

Schreiben Sie uns!

Hiermit willige ich in die Verarbeitung meiner angegebenen Daten ein und stimme den Datenschutzbestimmungen der KlinikRente zu.

Die wichtigsten Vorteile im Detail

  • Die Praxis Klinik Bergedorf zahlt mit ein

    Wir unterstützen die Vorsorge der Mitarbeitenden mit Arbeitgeberzuschüssen.

  • Sicherheit, egal was passiert

    Ihre betriebliche Vorsorge ist Insolvenz-geschützt und Hartz IV-sicher.

  • Ein bewährtes System

    Die betriebliche Vorsorge existiert bereits seit 1832. Ein System, das sich seit über 180 Jahren bewährt hat.

Fünf starke Träger

Ihre betriebliche Vorsorge ist systematisch und mehrfach abgesichert. Nicht eine Trägergesellschaft garantiert die Versorgung, sondern alle gemeinsam.

Mein Ansprechpartner

Portrait von Nelas Hofstetter

Nelas Hofstetter

Hamburger Sparkasse



E-Mail: Nelas.Hofstetter@Haspa.de
Tel. 040 - 3578 95694 oder
Website Hamburger Sparkasse
11
Unabhängig von der Ausgestaltung im Detail und den angebotenen Durchführungswegen bieten Branchenlösungen sowohl Unternehmen als auch ihren Beschäftigten einige Vorteile. Arbeitnehmer profitieren ebenfalls vom Kostenvorteil, vor allem aber können sie ihren Altersvorsorgevertrag im Falle eines Jobwechsels deutlich leichter zum neuen Arbeitgeber mitnehmen.
Stiftung Warentest, Finanztest, 2011